ALBERT EINSTEIN

Albert Einstein war ein bedeutender deutscher Physiker, der als Verfasser der speziellen und allgemeinen Relativitätstheorie mit seinen Gedanken über Zeit und Raum das physikalische Weltbild bis heute maßgeblich prägt und „für seine Verdienste um die theoretische Physik“ den Nobelpreis für Physik 1921 erhielt. Er wurde am14. März 1879 in Ulm geboren und starb mit 76 Jahren am 18.1955 in Princeton, New Jersey in den Vereinigten Staaten. Sein Geburtstag jährte sich 2017 zum 138. Mal.

 

  • Als Einstein zur Welt kam, soll sein Hinterkopf so riesig gewesen sein, dass seine Familie sich um seine Gesundheit sorgte. Aber innerhalb der ersten paar Wochen veränderte sich die Form seines Kopfes, so dass er fast normal aussah.
  • Er wurde gebeten, Präsident von Israel zu werden. Dies bedeutete eine große Ehre, aber Einstein war mittlerweile 73 Jahre alt und nicht mehr bei bester Gesundheit. Da er außerdem überzeugt war, nicht der geborene Staatsmann zu sein, lehnte er dankend ab.
  • Einstein starb am 18. April 1955 an einem geplatzten Blutgefäß. Laut dem American Museum of Natural History sollen die Ärzte ihm zu einer Operation geraten haben. Er lehnte den Eingriff ab und sagte: „Ich finde es geschmacklos, das Leben künstlich zu verlängern.“
  • Er hatte eine unheiliche  Tochter. Über das Schicksal des kleinen Mädchens, genannt Lieserl, ist nichts bekannt. Kurz nach ihrer Geburt ist sie aus den historischen Aufzeichnungen verschwunden. 

Anekdoten:

  1. Einstein war  es passiert, dass er die Brille nicht finden konnte. Ein Mädchen fand sie und ihm brachte.

  -Vielen Dank, mein Kind, wie heiβt du?

  – Klara Einstein, Vati.

 Einsteinowi zdarzyło się, że nie mógł znaleźć okularów. Odnalazła mu je dziewczynka. 
– Dziękuję Ci moje dziecko, jak się nazywasz?
– Klara Einstein, tatusiu.

2. Eines Tages traf Einstein einen Kollegen und sagte zu ihm: „Kommen Sie doch heute abends zu mir, Professor Smithson wird auch da sein! – „Aber ich bin doch Smithson!” – antwortete verblüfft der Gelehrte. Das macht doch nichts! –  beruhigte ihn Einstein, „Kommen sie trotzdem.”

Spotkawszy przyjaciela Einstein powiedział: 
– Niech pan przyjdzie jutro do nas na obiad. Będzie profesor Smithson…
– Ależ profesorze, przecież Smithson to właśnie ja!
– Nic nie szkodzi, niech pan przyjdzie.

3. Einstein nahm einmal eine Physikprüfung ab, als man ihm sagte, das es ein Problem gäbe, weil nämlich die Fragen der Prüfung dieselben seien wie beim vorjährigen Test.

– Das geht schon in Ordnung – antwortete Einstein – in diesem Jahr sind nämlich die Antworten anders.

Zapytano kiedyś Einsteina, z jakich zagadnień będzie egzaminował studentów. Profesor odpowiedział: 
– Pytania będą takie same, jak w ubiegłym roku.
– Ależ, profesorze, przecież to szalone ułatwienie!
– Nic podobnego. Pytania są wprawdzie takie same, ale prawidłowe odpowiedzi zupełnie inne.

4. Während einer Vortragsreise setzte sich der Fahrer während der Vorlesung immer in den Vortragsraum. Nach einer gewissen Zeit meinte er zu Einstein, dass er die Vorlesung auch halten könne, so oft, wie er sie schon gehört hatte. Beim nächsten Halt tauschten also Einstein und der Fahrer die Plätze. Einstein saß mit der Fahreruniform im Saal, während der Fahrer die Vorlesung fehlerfrei hielt. Am Ende fragte ein Zuhörer detailliert über einen Vorlesungsinhalt nach.

Einsteins Fahrer antwortete:

Nun, die Antwort zu dieser Frage ist so leicht, dass ich wette, dass sie sogar mein Fahrer, der dort im Publikum sitzt, beantworten könnte …“

  Einstein objeżdżał uniwersytety amerykańskie, gdzie miał wykłady o swej teorii względności. Podróżował w limuzynie z kierowcą. Pewnego dnia, w czasie jazdy kierowca rzekł do uczonego: 
– Panie doktorze, ja już słyszałem pana wykład ze trzydzieści razy. Znam go na pamięć i słowo daję, sam bym mógł go wygłosić.
– Świetnie! Można spróbować. Tam, dokąd teraz jedziemy, nikt mnie osobiście nie zna. Ja włożę pana czapkę, pan przedstawi się za mnie i wygłosi wykład – odrzekł Einstein. Gdy kierowca skończył wykład i zbierał się do odejścia, zatrzymał go jeden z profesorów obecnych na wykładzie, prosząc o odpowiedź na wielce skomplikowane pytanie, pełne wzorów matematycznych. Kierowca bez namysłu odpowiedział:
– Odpowiedź na to pytanie, profesorze, jest tak prosta, iż nie mogę się nadziwić, że je pan zadał. Aby pana przekonać jak bardzo prosty jest ten problem, zwrócę się do mego kierowcy, aby go rozwiązał.

 

WÖRTER ÜBER EINSTEIN

»Einstein pflegte so oft von Gott zu reden, dass ich beinahe vermute, er sei ein verkappter Theologe gewesen.«

Friedrich Dürrenmatt
»Mir applaudiert die Welt, weil mich jeder versteht; Ihnen applaudiert die Welt, weil Sie niemand versteht.«
Charlie Chaplin
 »Durch Albert Einsteins Werk hat sich der Horizont der Menschheit unendlich erweitert, und gleichzeitig hat unser Bild vom Universum eine Geschlossenheit und Harmonie erreicht, von der man bisher nur träumen konnte.«
Niels Bohr

»Einstein war nicht nur ein großer Naturwissenschaftler, er war auch ein großer Mensch. Er war ein Symbol für den Frieden in einer Welt, die auf den Krieg zusteuerte. Er blieb gesund in einer kranken Welt, und er blieb liberal in einer Welt voller Fanatiker.«

Bertrand Russell
 Autor: Kamila Bartoszek, Kl. II Gim